Deutsch

Fitness-Marketing im digitalen Zeitalter: 5 effektive Strategien, um neue Mitglieder zu werben

Fitnessstudios, Yoga Studios, Crossfit Clubs und andere Fitnesscenter sind heutzutage aus keiner Stadt und selbst aus keinem Dorf wegzudenken. Die Fitnessbranche boomt seit Jahren, das Angebot und die Nachfrage groß, die Konkurrenz ebenfalls – So wird es besonders wichtig, Online Marketing Kanäle bestmöglich zu nutzen, um dem eigenen Unternehmen zum Erfolg zu verhelfen. 

E-Book
Erfahren Sie, welche Möglichkeiten und Best Practices im Offline-Conversion-Tracking existieren.

Jetzt herunterladen


In manchen Situationen kann Word of Mouth-Marketing, also sozusagen Mundpropaganda, den größten Teil Ihrer Mitgliederwerbung ausmachen. In wettbewerbsintensiveren Märkten reicht das jedoch manchmal nicht aus. 

Das Erreichen Ihrer Wunschzielgruppe war noch nie so einfach, aber Sie müssen wissen, was Sie verkaufen wollen. Genau wie beim Training muss es ein Ziel geben. Möchten Sie die Mitgliederzahl oder Markenbekanntheit erhöhen oder aus Ihren Mitgliedern Markenbotschafter machen?

Ein Ziel zu haben, hilft Ihnen, zu fokussieren. Die Herausforderung liegt eher nicht darin, überhaupt digital aufzutreten, sondern mit seinem Auftritt die Aufmerksamkeit des Publikums zu erregen. Sie müssen sicherstellen, dass Ihr „Angebot“ etwas ist, das Ihre Zielgruppe interessant oder hilfreich findet.

Fitnessclubs sind lokale Unternehmen, was bedeutet, dass sie auf einem sehr wettbewerbsintensiven lokalen Markt um Kunden konkurrieren müssen. Wie also konkurrieren Fitness-Clubs auf so überfüllten Märkten? 

Im Folgenden gehen wir auf 5 Fitness-Marketingstrategien ein und erläutern, wie Sie Ihren Fitnessclub effektiv bewerben können, um neue Kunden zu gewinnen. 

1. Bieten Sie einen kostenlosen Probetag oder Probewoche an

Interessierten Neukunden einen kostenlosen Probetag bzw. eine kostenlose Probewoche anzubieten ist eine sehr oft genutzte Methode, um neue Mitglieder zu werben.

Es macht Sinn, ein kostenloses Training anzubieten, damit potenzielle Mitglieder das Fitnessstudio bzw. den Fitnessclub kennenlernen und sich selbst von Vorteilen überzeugen können. Die Anmeldung und Mitgliedschaft in einem Fitnessclub stellen oft eine höhere finanzielle Investition dar, die viele Neukunden oft ohne einen Probetag nicht eingehen wollen.

Dieser kostenlose Probepass kann beispielsweise durch Performance Marketing an interessierte Kunden gebracht werden. Facebook Ads beispielsweise erlauben es, die Zielgruppe genau zu definieren, so können Sie beispielsweise Benutzer in einer bestimmten Stadt erreichen und auch Benutzer, die bestimmte Interessen wie Yoga oder Fitness angegeben haben. 

2. Verlosung einer Mitgliedschaft im Gegenzug für einen Post

Diese Methode ist besonders effektiv, um kostenlose und gleichzeitig vertrauenserweckende Werbung zu generieren. Es wird also eine Verlosung durchgeführt, bei der der Gewinner zum Beispiel eine einjährige Mitgliedschaft in Ihrem Fitnessstudio gewinnen kann. 

Um zu gewinnen zu können, muss jeder Teilnehmer im Gegenzug eine bestimmte Aktion durchführen, beispielsweise den Post Ihres Fitnessstudios auf Facebook oder Instagram teilen.

Dadurch wird Ihr Fitnessstudio einem viel größeren Publikum sichtbar und Sie benötigen noch nicht einmal ein großes Werbebudget, da diese Art von Werbung in den Bereich Word-of-mouth eingeordnet werden kann.

3. Einen Freipass für einen Gast für Kunden, die eine Google Rezension hinterlassen

Google-Rezensionen haben einen großen Einfluss auf die Entscheidungen von Nutzern. Wenn Ihr Fitnessstudio mehr Bewertungen auf Google hat als die konkurrierenden Fitnessstudios, verschafft Ihnen das einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Um mehr Google Rezensionen zu erhalten, können Sie also zum Beispiel einen Gäste-Freipass anbieten für Mitglieder Ihres Fitnessstudios, die gern einen Freund oder Familienmitglied zum Training mitbringen möchten. Dadurch werben Sie also durch zwei Wege neue Mitglieder: Aus den Gästen, die für einen Tag mit einem bereits bestehenden Mitglied trainieren kommen, können möglicherweise neue Mitglieder werden. Und durch die größere Anzahl an Google Rezensionen wirkt Ihr Studio seriöser, glaubwürdiger und Interessierte sind eher dazu bereit, sich bei Ihnen anzumelden. 

4. Kurzzeitige Challenge mit bestimmer Zielgruppe

Kreieren Sie eine Challenge, also ein Programm mit einem bestimmten Ziel und einer definierten Zielgruppe, beispielsweise Mütter, die vor dem Sommer noch Gewicht verlieren wollen, oder Männer, die sich schnellstmöglich einen Sixpack antrainieren wollen. Das Angebot sollte auf einen bestimmten Zeitraum definiert sein, um deutlich zu machen, dass es sich vom regulären Training in Ihrem Club unterscheidet. Vermarkten Sie die Idee also zum Beispiel als ein spezielles, 6-wöchiges Hochintensiv-Training, das sich von den regulären Angeboten unterscheidet. 

Solche Challenges funktionieren oft besonders gut nach Beginn des neuen Jahres, wenn Menschen am motiviertesten sind, etwas für ihre Fitness zu tun, oder auch kurz vor dem Sommer, wenn jeder noch schnell ein paar Kilos verlieren will.

Hier kommen dann Facebook Ads ins Spiel. Sie können Ihre gewünschte Zielgruppe durch enges Targeting erreichen, beispielsweise Mütter, die gerade ein Kind bekommen haben oder Männer, die sich für Muskelaufbau interessieren.

5. Informativer Online-Content und Online-Training

Wer Information und Mehrwert kostenlos anbietet, schafft Vertrauen und Wiederkennungswert und kann oft dadurch auch neue Mitglieder werben. Gerade jetzt in Zeiten von Corona ist es wichtig, sich online zu präsentieren und positionieren um auch Menschen zu erreichen, die gerade viel zu Hause bleiben.

Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Eine Möglichkeit wäre es, ein informatives Ebook zu erstellen, beispielsweise zu Themen wie der Keto-Diät, Muskelaufbau und Yoga für Anfänger. Das Buch könnte online durch Facebook Ads und Google Ads beworben werden. 

Eine weitere Möglichkeit wäre es, Online Kurse anzubieten. Hier könnte man zum Beispiel die ersten drei Termine kostenlos wahrnehmen und danach müsste man sich als Mitglied registrieren. Durch Online Kurse können somit auch Menschen als Mitglieder geworben werden, die aus Angst vor Corona nicht ins Fitnessstudio gehen wollen, oder auch aus anderen Gründen lieber von zu Hause aus trainieren. 

Fazit

Eins wird klar: Die Möglichkeiten, neue Mitglieder durch Online Werbung zu gewinnen, sind unbegrenzt. Fitnessmarketing nimmt immer mehr an Bedeutung zu und wer gegen die Konkurrenz gewinnen will, sollte Online Marketing Kanäle für sich nutzen. 

Fitnessmarketing ist mehr als nur Werbung mit Bildern von fitten Menschen mit Bauchmuskeln. Es geht darum, der richtigen Person die richtige Botschaft mit der richtigen Methode zu vermitteln. Versuchen Sie nicht zu verkaufen, sondern Werte zu schaffen, Ihren Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern zu helfen, ihre Ziele zu erreichen – dann werden Sie für Ihre Mühen auch belohnt.

Jetzt herunterladen